Landratsdirektwahlen

Wenn Bayerns Landräte alle sechs Jahre direkt vom Volk gewählt werden, stehe ich mit Rat und Tat zur Seite. Viele Gesetzmäßigkeiten aus Bürgermeisterwahlen gelten auch für Direktwahlen von Landräten. Der Einfluss der Partei(ung)en auf Bürgermeister- und Landratskandidaten ist im Freistaat wesentlich stärker als in Baden-Württemberg. Auch müssen Landratsdirektkandidaten bei der formalen Konzeption ihrer Kampagne die enorme Tiefe der Fläche eines Landkreises bedenken.

Baden-württembergische Landräte werden nicht plebiszitär, sondern von den Kreisräten gewählt, so wie Gemeinderäte städtische Beigeordnete wählen. Für derlei Kandidaturen stehe ich nicht zur Verfügung.